Lexikon Frauenratgeber: Befristete Beschäftigung

Werbung mit Textlink: Diesen Platz können Sie mieten! Schon für 250 Euro können Sie einen Text mit 150 Zeichen für drei Monate buchen, der auf allen Einzelseiten dieser Website frauen-im-oeffentlichen-dienst.de eingeblendet wird. Interesse? Einfach dieses Formular ausfüllen oder schreiben Sie uns Ihre Wünsche!

Zurück zur Übersicht des Ratgebers "FrauenSache im öffentlichen Dienst"

Befristete Beschäftigung

Das Teilzeit- und Befristungsgesetz beschränkt befristete Beschäftigungsverhältnisse (wie - Teilzeit) auf die Dauer von bis zu zwei Jahren, ohne dass dies vom Arbeitgeber begründet werden muss (§ 14 Abs. 2 TzBfG). Bei einer kürzeren Befristung kann der Arbeitsvertrag höchstens drei Mal verlängert werden. In Tarifverträgen können abweichende Regelungen getroffen werden. Ohne sachlichen Grund können noch bis 31.12.2006 befristete Arbeitsverträge mit Beschäftigten ab dem vollendeten 52. Lebensjahr unbeschränkt abgeschlossen werden (§ 14 Abs. 3 TzBfG). Zwischen dem Abschluss eines befristeten vom unbefristeten Arbeitsverhältnis bei ein und demselben Arbeitgeber müssen aber 6 Monate liegen. Abgesehen davon muss es für eine Befristung Gründe geben, z. B. nach § 14 Abs. 1 TzBfG: ein zeitlich begrenzter Bedarf der Arbeitskraft oder die - Vertretung am Arbeitsplatz, z. B. Schwangerschaftsvertretung.

Aber auch in befristeten Beschäftigungsverhältnissen sind Arbeitnehmerinnen nicht völlig schutzlos. § 4 Abs. 2 TzBfG enthält ein Diskriminierungsverbot, wonach befristet Beschäftigte gegenüber unbefristet Beschäftigten nicht ungerechtfertigt schlechter behandelt werden dürfen, weder bei den Arbeitszeiten, noch bei der Berechnung des Entgelts; und ihnen muss die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, die ihre berufliche Entwicklung und Mobilität fördern, ermöglicht werden (§ 19 TzBfG) – natürlich nur, wenn dem Weiterbildungswünsche anderer Beschäftigter nicht entgegenstehen.


Ratgeber "FrauenSache im öffentlichen Dienst"
Beim o.a. Text handelt es sich um einen Auszug des Ratgebers "FrauenSache im öffent-lichen Dienst". Den beliebten Ratgeber können Sie im Rahmen des OnlineService für 10,00 Euro als OnlineBuch lesen, herunterladen oder ausdrucken. Daneben bietet der OnlineService noch weitere Ratgeber als OnlineBuch Hier können Sie sich anmelden


 

mehr zu: Frauenratgeber
Startseite | Kontakt | Impressum
www.frauen-im-oeffentlichen-dienst.de © 2018
FrauenSache
Einfach Bild
anklicken
Ab sofort können Sie den kompletten Ratgeber als OnlineBuch lesen, herunterladen und ausdrucken. Für nur 10 Euro, bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Der Ratgeber bietet auf 216 Seiten zahlreiche Tipps für Frauen im öffentlichen Dienst, u.a. zur Gleichstellung, zur Teilzeit, zum Wiedereinstieg in den Beruf und zu den Frauenförder- und Gleichstellungsplänen.
>>> hier bestellen